Die markmann + müller datensysteme gmbh hat ihre bewährte Branchenlösung m+m StahlPLUS um ein Modul für die Vormaterial-orientierte-Fertigung (VOF) erweitert. Das Softwarehaus aus Herdecke, das basierend auf Microsoft Dynamics NAV gezielte Softwarelösungen für die Stahlbranche und Automobilzulieferer anbietet, hat damit jetzt auch eine spezielle Lösung für Prozessfertiger im Programm.

Michael Müller, Geschäftsführer der markmann + müller datensysteme gmbh, erklärt: „Heutzutage sind Kapazitätsauslastung, Verschnittoptimierung und kurze Lieferzeiten wichtige Wettbewerbsfaktoren. Hier greift unser Modul VOF ein und ermöglicht z. B. bei der Coilbearbeitung eine schnelle und optimale Verteilung mehrerer Verkaufs- und Fertigungsaufträge unterschiedlichster Spaltbreite auf dem Coil. Das System prüft die Anforderungen an die Materialqualität, berechnet den Trennverlust, der beim Spalten anfällt und stellt die Einteilung des Coils grafisch dar, so dass der Verschnitt minimiert wird."

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen